Europa (Deutsch)

Wählen Sie Ihren Standort

Bitte wählen Sie die Sprache Ihres Standortes für eine optimale Darstellung der Webseite

Barcode Better

Wir bei TEKLYNX glauben, dass Barcode-Software nicht nur etwas ist, was Sie kaufen. Es ist eine integrierte Technologielösung, die Ihr Unternehmen zum Laufen bringt.

Support

Video: MicroVention-Fallstudie

[Vollständige Fallstudie] Video zur MicroVention-Fallstudie

MicroVention, ein weltweit tätiger Hersteller von Medizinprodukten, erlebte ein schnelles Wachstum und musste sein Kennzeichnungssystem neu bewerten. In diesem Video erfahren Sie, wie MicroVention die Produktionseffizienz durch die Einführung eines zentralen Etikettenverwaltungssystems um 50% verbessert hat.

 

 
Video-Transkription Video-Transkription
VIDEO TRANSKRIPTION

MicroVention ist ein weltweit tätiger Hersteller von Medizinprodukten mit Sitz in Aliso Viejo, Kalifornien, mit Produktionsstätten auf der ganzen Welt. Sie erlebten ein schnelles Wachstum und mussten ihren Kennzeichnungsprozess neu bewerten.

 

Frank Carranza: Hallo, ich heiße Frank Carranza. Ich bin für die gesamte Kennzeichnung verantwortlich, die für alle medizinischen Geräte hier bei MicroVention sowie in Costa Rica und China gilt. Zuvor haben wir eine ältere Version der TEKLYNX-Software namens LABELVIEW verwendet. Und diese Lösung war für ein kleines Unternehmen in Ordnung. Als wir jedoch wuchsen, wussten wir, dass wir es in einem größerem Maßstab überwachen mussten.

 

Bob Lenski: Benutzer liefen von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz, sie öffneten die Etikettendesignanwendung, sie speicherten das Etikett auf diesen Maschinen und mussten dann von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz gehen, um all dies zu tun.

 

Frank: Vorher haben wir buchstäblich einen Gegenstand genommen und ihn mit einer Vorlage verbunden. Und wenn Sie sich vorstellen, wir haben tausende Vorlagen, müssen wir dies manuell von Hand tun. Es gibt einfach keinen Ausweg. Es würde zu lange dauern.

 

Bob: Ich denke, Sie werden in vielen Organisationen feststellen, dass die Benutzer die so genannte feste oder statische Route wählen. Das bedeutet, dass Sie ein Etikett in der Benutzeroberfläche entwerfen und 1-2-3 in ein Feld einfügen. Es ist immer 1-2-3, es ist nie dynamisch, es ändert sich nie. Das Problem bei Unternehmen wie MicroVention und anderen größeren Organisationen auf der ganzen Welt ist, dass Sie nicht den ganzen Tag ein Produkt drucken. Wenn Sie also ein Etikett pro Produkt haben und 15.000 Produkte, somit ergeben siche 15.000 Etiketten, die Sie jetzt im Etikettendesigner erstellen müssen. Sobald Sie das Etikett erstellt haben, müssen Sie darüber nachdenken, wie Sie es verwalten werden. Wer sagt, dass das Etikett gut ist, wer wird das Etikett drucken und dann haben Sie auch noch einen Administrator am hinteren Ende des Validirungprozesses und das muss jeden Tag erfolgen.

 

Als Frank bemerkte, dass MicroVention die aktuelle Lösung schnell über den Kopf wuchs, wusste er, dass TEKLYNX CENTRAL CFR die Lösung war, die sie brauchten. TEKLYNX CENTRAL CFR ist ein zentralisiertes Etikettenverwaltungssystem, das vom MicroVention-Hauptsitz in Aliso Viejo aus installiert und verwaltet wird.

 

Bob: Die Idee des zentralen Etikettenmanagements besteht darin, einen Standort zu haben, an dem Sie alles tun können, was Sie brauchen. Wenn Sie also ein Etikett aktualisieren, genehmigen oder einfach drucken möchten, muss eine Anwendung auf einem Server in der Umgebung installiert sein und diese Anwendung dann zum zentralen Verwendungspunkt machen. Mit den Unternehmenslösungen von TEKLYNX CENTRAL wird es also einfacher, nicht nur ein Etikett zu entwerfen, sondern auch ein Etikett zuzulassen, um sicherzustellen, dass es gut ist. Außerdem erhalten Sie eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, in der ein Administrator dieses Problem nicht mehr hat.

 

Frank: Wenn jetzt eine Änderung erforderlich ist, müssen Sie lediglich die Vorlage öffnen, als Entwurf speichern, Ihre Änderungen vornehmen und sie endgültig bestätigen, und diese Änderungen sind abgeschlossen. Wir haben den Zeit- und Ressourcenaufwand für die Bearbeitung aller Vorlagen- und Datenbankänderungen erheblich reduziert.

 

Bob: Zu den wichtigsten Funktionen, die MicroVention nutzen konnte, gehören unsere webbasierten Druckfunktionen. Wenn die Druckschnittstelle in einem Webbrowser verfügbar ist, ist sie von überall aus zugänglich. Sie verfügen über einen Reinraum, so dass dort keine Workstations installiert werden können, aber sie können Monitore haben, die auf einen Webbrowser zugreifen können.

 

Frank: Unsere spezielle Weboberfläche ist auf MicroVention zugeschnitten. Es ist sehr vereinfacht, um es den Menschen im Reinraum einfacher zu machen. Wir haben also einen Workflow mit der minimalen Anzahl von Dingen auf der Weboberfläche eingerichtet, die die Reinraumbediener zum Drucken des Etiketts verwenden müssen. Der Workflow, den wir eingerichtet haben, muss im Wesentlichen einen Such-Code und die Chargennummer scannen und die Eingabetaste drücken. Und dann kommt das Etikett grundsätzlich richtig heraus. Wir haben es vereinfacht, um es dem Reinraumbediener so leicht wie möglich zu machen. Mit einem minimalen Trainingsaufwand können sie das Etikett schnell und effizient herausholen.

 

Frank und seine Kollegen bei MicroVention stellten fest, dass das Engagement von TEKLYNX für ihre Kunden über den Verkauf und die Implementierung der TEKLYNX CENTRAL CFR-Software hinausging.

 

Chris Ramby: Wir wissen es sehr zu schätzen, dass wir die Möglichkeit haben, eine solche strategische Partnerschaft mit einem Lieferanten einzugehen. Ich denke, dass Sie meistens einen Service haben, dieser Service wird bereitgestellt, und dann ist er weg. Und ich denke, nur um das am Rande zu erwähnen, dass es sich bei TEKLYNX um eine vollständige Verpflichtung handelt.

 

Frank: Ohne ihre Hilfe wäre nichts davon erledigt worden. Sie waren bei dieser Implementierung absolut wichtig. Und sie waren so hilfsbereit und in allem so positiv. Es war eine gute Erfahrung.

 

Jenna Wagner: Was uns wirklich unterscheidet, ist für uns alles, was dazu führt, dass Sie Tinte aufs Papier bekommen. Es geht darum, Probleme aufzudecken und zu prüfen, wie wir die besten Lösungen anbieten können, und wirklich effizienter arbeiten zu können, wie Sie die Tinte aufs Papier bekommen. Das ist es, was wir geschäftlich tun, und deshalb arbeiten Kunden wie MicroVention weiterhin mit uns zusammen. Weil wir solche Lösungen finden und den gesamten Prozess verbessern.

 

Chris: Wir brauchen Anbieter, die Mitarbeiter sind, und keine Gruppe, die lediglich einen Service, sondern eine Partnerschaft anbietet. Und während wir weiter wachsen, werden wir sicher verschiedene Schmerzpunkte und andere Dinge identifizieren, bei denen wir Unterstützung brauchen, und TEKLYNX hat bereits eingegriffen und eine so wunderbare Lösung für einen Bereich der Not bereitgestellt, ich kann mir nur vorstellen, dass sich das fortsetzen wird. Immer mehr Produktionsstätten gehen online, während Franks Team wächst und wir mehr Produkte bekommen. Es ist also wirklich eine großartige Gelegenheit, Ihre Organisation in einem relativ frühen Stadium für intensives Wachstums auszustatten und diese Entwicklung zu unterstützen.

 

TEKLYNX CENTRAL CFR Behebung von Etikettierungsengpässen, wodurch die Kennzeichnung bei MicroVention schlanker und effizienter wird. Während MicroVention weiter wächst, wird TEKLYNX CENTRAL CFR entsprechend seinen Bedürfnissen skaliert. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie TEKLYNX Ihre Etikettenengpässe beseitigen kann, wenden Sie sich an unsere Webseite oder rufen Sie uns an.

Beseitigen Sie Ihre Etikettierungsengpässe

Setzen Sie sich mit TEKLYNX in Verbindung, um herauszufinden, wie wir dazu beitragen können, Ihre Etikettierungsengpässe zu beseitigen.

Pflichtfeld Zu lange. 250 Zeichenbegrenzung. Ungültig
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld Ungültig
Pflichtfeld Ungültig
Pflichtfeld Zu lange. 250 Zeichenbegrenzung. Ungültig
Pflichtfeld
Pflichtfeld Zu lange. 250 Zeichenbegrenzung. Ungültig
Pflichtfeld